22.11.2021 / Artikel / /

Politik aus der Mitte an der Frauensession 2021

Am 29. und 30. Oktober trafen sich 246 gewählte Frauen im Bundeshaus und debattierten über Anliegen der Frauen aus allen Regionen der Schweiz.

Darunter waren rund 30 Frauen der Mitte Schweiz. Die CVP Frauen Schweiz haben gemeinsam mit der Mitte Schweiz alle vor Sessionsbeginn zu Kaffee und Gipfeli eingeladen und so die wertvolle Gelegenheit genutzt, um sich auszutauschen und kennenzulernen. Zusätzlich trafen sie sich zu einem Fototermin mit der Mitte Bundesrätin Viola Amherd. Die Bundesrätin fördert Frauen und traut ihnen Grosses zu. Gleichzeitig liegt ihr die Gesellschaft als Ganzes am Herzen. Eine Inspiration für uns alle.

Es ist beeindruckend, wie viele Frauen – auch Mitte Frauen – im Bundeshaus debattierten und sich aktiv einsetzten. Sie stellten diverse Anträge, welche alle von der Frauensession als Petition verabschiedet und an das Parlament übergeben wurden. Karin Stadelmann, Fanny Darbellay und Valentina Darbellay setzten sich für Themen wie Gleichstellung ein. Beispielsweise konnten sie die Motion zur Finanzierung der Hochschulen und die Vergabe von Drittmitteln in der Forschungsförderung durchsetzen. Malvine Moulin und Maja Neuenschwander wirkten in Motionen zur Chancengleichheit im Erwerbsleben und Frauenanteilen in MINT Berufen mit.

Anja Schmid, Sandra Stadler und Gabi Schürch-Wyss setzten sich ein für die Bedürfnisse der Frauen in ländlichen Gebieten. Beispiele dafür sind Forderungen für die Abmilderung der negativen Folgen einer Ehescheidung oder Auflösung eingetragener Partnerschaft auf landwirtschaftlichen Betrieben, sozialer Absicherung und die Stellung als Ehepartnerin für Frauen in der Landwirtschaft. Gabi Schürch-Wyss hat im Namen der Landfrauen regionale Geschenke mitgebracht.

Unsere Nationalrätinnen Christine Bulliard Marbach und Marie-France Roth Pasquier haben aktiv mitgewirkt in den Kommissionen für Landwirtschaft und derjenigen für Wissenschaft.

Genial, wie die Zusammenarbeit mit den Bundesparlamentarierinnen funktioniert!

Unsere heutigen Möglichkeiten in der Schweiz sind unter anderem auch den Pionierinnen aus der Mitte zu verdanken. Und doch gibt es noch viel zu Tun. Darum braucht es die CVP Frauen Schweiz / Die Mitte Frauen Schweiz. Wenn wir als Team zusammenhalten und grosse Arbeit leisten, können wir weiterhin erfolgreich frauenpolitische Anliegen vorantreiben. Um in der heutigen Zeit solche Ziele zu erreichen, brauchen wir pragmatische Lösungen aus der Mitte. Wir können politische Lösungen auch mehrheitsfähig zum Erfolg bringen. Darin sind wir stark.

Mit herzlichem Gruss
Eure Christina

Frauensessien 2021

 

Auskunft:

Christina Bachmann-Roth
Präsidentin CVP Frauen Schweiz / Die Mitte Frauen Schweiz
praesidentin@frauen.die-mitte.ch
079 686 47 95