15.06.2020 / Communiqués / /

„Ehe für alle“ – CVP-Frauen Schweiz erleichtert

Bern, 11. Juni 2020

Die CVP-Frauen Schweiz nehmen das Abstimmungsresultat im Nationalrat zur Vorlage „Ehe für alle“ erleichtert zur Kenntnis. Sie setzten sich schon seit Jahren für Gleichberechtigung ein – diese mache nicht vor Lohngleichheit und Gleichstellung halt, sondern betreffe viele andere Lebensbereiche wie eben auch die „Ehe für alle“. Besonders erfreut zeigen sich die CVP-Frauen darüber, dass das Resultat eindeutig ausgefallen sei. Dies zeige, dass der Nationalrat die heutige Realität kenne und gewillt sei, Gesetze dieser anzupassen.

Ein wichtiger Schritt sei die Legalisierung der Samenspende für lesbische Paare, die bei heterosexuellen Paaren akzeptiert und erlaubt sei. Klandestine Verfahren im Ausland gehörten bei einer Änderung des Gesetzes der Vergangenheit an, und das sei richtig so, argumentieren die CVP-Frauen. Es sei zeitgemäss und folgerichtig, dass die Gesetzgebung, die stets der Realität hinterherhinke, endlich auch lesbischen Paaren mit Kinderwunsch offenstehe, um diese nicht in die Illegalität zu treiben.

Weitere Informationen:

Babette Sigg Frank, Präsidentin, 076 373 83 18